Dritte Liga Nord – Erstes Spiel gegen USV Potsdam

29.09.2018
USV Potsdam : RPB II 2 : 3 (25:19, 25:19, 23:25, 23:25, 13:15)

Das erste Spiel der Saison 2018/2019 in der Dritten Liga Nord führte uns zum Mitaufsteiger aus der Regionalliga Nordost zum USV Potsdam.
Vor Beginn des Spieles wurde unsere Zuspielerin, Vivien Rechlin, vom Regionalspielwart, Uwe Näthler, als wertvollste Spielerin der vergangenen Saison der Regionalliga Nordost geehrt.
Leider mussten wir urlaubsbedingt ohne unsere beiden Stammblockerinnen Eli Jäger und Nora Skale in Potsdam antreten. Doch wir sind kampfesfreudig in unser erstes Spiel der Saison gegangen. Nadja Kubieziel feierte ihre Prämiere als Blockerin und Weronika Halverscheid, unser polnischer Neuzugang auf Block, konnten durchaus Akzente auf dieser Position setzen.
USV Potsdam begann erwartet stark und setzte uns mit starken Aufschlägen und tollen Blockaktionen unter Druck. So gingen die ersten beiden Sätze an die Potsdamerinnen 25:19 und 25:19.
Aber unsere Mädels haben nie aufgegeben und sich immer wieder mit tollen Abwehraktionen ins Spiel zurückgebracht. So konnten wir den 3. Satz (25.23) und auch den 4. Satz (25:23) für uns entscheiden und somit die Potsdamerinnen in den 5. Satz zwingen.
Unsere Mädels ließen keinen Zweifel aufkommen, hier den Sieg nach Hause holen zu wollen. Starke Aufschläge und ein zunehmend ruhigerer Spielaufbau waren die Grundlage für den Endstand dieses Satzes – 15:13 – und den 3:2-Sieg in Potsdam.
Insgesamt waren die Geschlossenheit in unserem Team und das „Niemalsaufgeben“, die diesen Sieg so wertvoll für uns macht. Toll gemacht!
MVP bei RPB: Jennifer Scharmacher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.